PEN erinnert an bedrohte Autorinnen und Autoren: Paola Ugaz (Peru)

Verleumdungsklagen nach Enthüllungen innerhalb katholischer Gruppierung: Die peruanische Investigativjournalistin Paola Ugaz hatte Machenschaften der Gruppierung „Sodalitium Christianae Vitae“ (SCV), einer konservativ-katholischen Laienbewegung, aufgedeckt. Zeugenaussagen, die sie gesammelt hat, legen den SCV-Mitgliedern zur Last, Gehirnwäsche, psychologische und physische Gewalt, sexuelle Übergriffe bis hin zu Vergewaltigungen begangen zu haben.

Infolge dieser Enthüllungen haben zahlreiche Privatpersonen, die in Verbindung zu der SCV stehen, Straf- und Zivilklagen gegen sie eingereicht. Am 27. Oktober 2020 eröffnete der Neunte Gerichtshof von Lima den Prozess gegen Ugaz.

Foto: Paola Ugaz ©Maria Garcia Burgos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s